„Der Bergmann vor der Himmelstür“

Das Forum Geschichtskultur an Ruhr und Emscher unterstützt die Lesung. Frau Susanne Abeck wird den Geschichtswettbewerb "Hau rein ! Bergbau im Ruhrgebiet | Alltag. Wissen. Wandel" vorstellen

Start

18. März 2017 - 20:00

Ende

Adresse

Stollenstraße 1, 46537 Dinslaken   Kartenansicht

Das Forum Geschichtskultur an Ruhr und Emscher unterstützt die Lesung. Frau Susanne Abeck wird den  Geschichtswettbewerb „Hau rein ! Bergbau im Ruhrgebiet | Alltag. Wissen. Wandel“  vorstellen

Das DIZeum präsentiert einen Blick auf die Arbeiterliteratur der Montanzeit. Zahlreiche im Bergbau Arbeitende haben ihren Alltag in Worte gefasst: „Wer soll denn über die Zustände vor Ort schreiben, wenn nicht wir selber? Wir müssen uns das Wort nehmen, damit nach draußen kommt, was uns bedrückt, was uns vorenthalten wird, was uns mutig macht und selbstbewusst.“ So beschreibt Herrmann Berger sein Anliegen. Viele der im Programm vorgestellten Autoren stammen aus der Dortmunder „Gruppe 61“ (u. a. Willy Bartock, Kurt Küther oder auch Bruno Glochowski). Bei allen Autoren geht es um die Qualen nach der Nachtschicht, die schwere Arbeit und die Tauben – mit ihnen kann sich der Bergmann weit wegträumen.
Zu den Texten gesellen sich Lieder aus dem Leben der Bergarbeiter sowie Lieder der weit über Oberhausen hinaus bekannten Liedermacherin und Friedensaktivistin Fasia Jansen.

Jürgen Hinninghofen, Rezitation; seit mehr als 25 Jahren ist Hinnighofen im Ruhrgebiet unterwegs hält Lesungen, ist u.a. in in Kirchengemeinden, Bibliotheken, im Musischen Zentrum der Ruhr-Universität Bochum, in der  Ludwig Galerie Schloss Oberhausen, im Rheinischen Industriemuseum LVR Oberhausen, mit unterschiedlichen Programmen,  u. a. B. Brecht, F. Wedekind, M. Claudius, E. Kästner, K. Tucholsky, W. Busch wie auch Märchen und Märchenparodien, Bärbel Zobel, Gitarre, Konrektorin an einer Grundschule in Hagen, seit mehr als 25 Jahren Auftritte gemeinsam mit J.H. mit Liedern, Liedbegleitung und Solostücken.

Der Einritt ist frei, wir stellen eine Spendendose auf für unser DIZeum

WEITERE INFOS

Telefon

02064 621930

Email

info@ledigenheim-lohberg.de